Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken oder Marketingzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit von der Cookie-Erklärung auf unserer Website ändern oder widerrufen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Details einblenden Einstellungen

Meinungen

Meinungen über Rolf Eversheim


„Wir und insbesondere das „Geburtstagskind“ hatten viel Spaß und haben den Abend als etwas Besonderes genossen! Auch die Gäste waren angetan und mit Freude dabei…noch Tage später wird von dem Abend gesprochen! Wir möchten uns alle nochmals ausdrücklich für Ihre Mühen und den unterhaltsamen Abend bedanken. Ihre aufgeschlossene sympathische Art hat den Mitwirkenden den Spieleinstieg erleichtert und für eine lockere humorvolle Atmosphäre gesorgt…so wie wir es uns erhofft hatten!“ 

Familie Petra Betzing, Bad Bodendorf
Oktober 2019


Spannender Krimiabend am Marburger Schlossberg!

Mit auf den teilweise dramatischen Weg seiner Hauptfigur Roman Mülenberk nahm Cartellbruder Rolf Eversheim die Gäste eines ausgesprochen unterhaltsamen Frühsommerabends auf dem Haus der Katholischen Studentenverbindung Palatia Marburg, wo er seinen Erstlingskrimi „Abschuss“ vorstellte. Mülenberk, Mittfünfziger und Aussteiger mit Wohnmobil, Mitglied des schlagenden Corps Tartarus und leidenschaftlicher Jäger, führen seine privaten Ermittlungen von der Eifel, über Bonn und die Welt seiner Studentenverbindung bis in die Drogen- und Mädchenhändlerszene nach Amsterdam. Spannend, unterhaltsam, häufig auch humorvoll und auf jeden Fall Lust erzeugend auf diesen und inzwischen andere Krimis von Rolf Eversheim!!

Andreas Kleine-Kraneburg
Leiter der Abteilung Bildungsforen
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Phil X Palatia Marburg


Wie ich den Autor kennenlernte:
Rolf Eversheim kam nach einer Mail-Kontaktaufnahme zu einer meiner Veranstaltungen; er interessierte sich für mein Konzept „Mordsspaß mit Krimis zum Mitspielen“ und wollte sich persönlich einen Eindruck verschaffen.

Der erste Eindruck:
… war von Sympathie geprägt. Rolf Eversheim wirkte sehr ehrlich und authentisch, hörte genau zu und stellte gezielt Fragen. Dabei war er weder aufdringlich noch distanziert.

Wie es weiterging:
Nach nunmehr einem Jahr der vertrauensvollen Zusammenarbeit kann ich sagen, dass der erste Eindruck nicht getäuscht hat. Wenn man als Moderator und Vorleser überzeugen möchte, muss man nicht nur zuverlässig arbeiten, sondern sich auch auf die Geschichte einlassen. Die Zuhörer merken sofort, wenn man fantasielos vorträgt; dann wird es langweilig. Rolf Eversheim führt unaufgeregt, sicher und eloquent durch das Programm. Man merkt ihm an, dass ihm das, was er tut, Spaß macht. Das Publikum und meine Krimi-Geschichten zum Mitspielen sind bei ihm in besten Händen. Cornelia H. – Müller, Autorin der Mitspielkrimis


„Seit dem Jahr 1246 steht das Gasthaus Sanct Peter für das Besondere. Heute sind die traditionsreichen Mauern aus dem 13. Jahrhundert ein Ort vollendeter Gastlichkeit. Unser Name steht für Genuss auf höchstem Niveau. Hierein passen die von Dr. Rolf Eversheim professionell und humorvoll präsentierten Mitspielkrimis. Unser Haus und seine Gäste sind stets sehr zufrieden und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“
Klaus Jungmann, Direktor


Veranstaltung: Mitspielkrimi vom 16.03.18/Brogsitter
„Rolf Eversheim ist ein charmanter Gastgeber und unterhaltsamer Moderator. Der kurzweilige Abend wurde von wunderbarem Essen sowie guten Weinen gerahmt. Kurzum: genussreicher Abend für Körper und Geist; somit absolut empfehlenswert!“ Ralf & Steffi Obert aus Köln


Ganz ehrlich: Krimis im Fernsehen zu gucken interessiert mich immer weniger. Die Fälle sind immer mehr von zynischer Brutalität und die Kommissare von bemühter Originalität geprägt. Mit gemischten Gefühlen ging ich deshalb zum Krimidinner von Rolf Eversheim in Mayschoß. Auch jetzt ganz ehrlich: davon zehre ich heute noch. Hier musste nicht nur der Magen arbeiten, sondern auch der Kopf. Und Eversheim moderiert unaufdringlich und gleichsam anregend. Absolut empfehlenswert. Entweder mit Freunden oder alleine, denn die anderen Gäste lernt man ganz schnell kennen.“ Ralf Pütz, Oberkassel und Berlin


„Rolf Eversheim hat im letzten Jahr bei uns eine schöne Krimilesung durchgeführt. Es war humorvoll und unterhaltsam – so wie es die Gäste im Rahmen eines wunderbaren Essens mögen. Seine Bücher dazu habe ich im Nachgang selbstverständlich gelesen und war ebenfalls begeistert. Als nächstes werden wir uns irgendwann an einen Krimiabend wagen, bei dem die Gäste als Detektive arbeiten, um den Fall zu lösen. Ich freue mich schon darauf!“ Ruth Breuer, Senfmühle und Schnabuleum Monschau


Ralf Pütz‎ an Rolf Eversheim-Seite (Facebook)
22. April um 18:44


„Krimidinner: hatte ich schon mal gehört, konnte mir nicht so richtig was drunter vorstellen. War ein klasse Abend. Hervorragendes Essen und jede Menge Futter für die grauen Zellen. Spannend, sehr kommunikativ und launig und humorvoll moderiert von Sherlock Eversheim. Freue mich schon auf den nächsten Fall.“


Silvia Mühl‎ an Rolf Eversheim-Seite (Facebook)
16. Januar 2017

„Krimi-Dinner am 13.01.17 in Westum: Rolf Eversheim bereitete mit Auszügen aus seinem neusten Krimi und humorvollen Geschichten uns Gästen einen wunderschönen Abend, den wir lange in Erinnerung halten. Auch ein Danke an das Tappe-Team!“


© 2021 Dr. Rolf Eversheim - www.blutundwurst.de Impressum | Datenschutzerklärung | Cookie Erklärung