Jetzt im Shop erhältlich!

Tödliche Begierden

Ein Eifelkrimi
von Rolf Eversheim

"Tödliche Begierden"

NEU IN DER REGION: KRIMINALFÄLLE ZUM MITSPIELEN

Kriminalfälle zum Mitspielen machen mörderisch viel Spaß! Es erwartet Sie ein einzigartiges Konzept eines Mitspielkrimis, bei dem Sie im Vordergrund stehen. Sie finden durch kluge Fragen und geschicktes Kombinieren den Mörder. Oder vielleicht sind Sie sogar selbst der Mörder, der alles daran setzt, sich nicht überführen zu lassen?

Die Kriminalfälle zum Mitspielen (Autorin: Cornelia Herbertz-Müller) führe ich als als Dinner-Abende in Restaurants, Vereinsheimen oder anderen Veranstaltungsorten in folgenden Gebieten auf: Rhein-Ahr, Monschau, Simmerath, Schleiden, Meckenheim, Wachtberg, Rheinbach, Bad Honnef, Königswinter, Bad Hönningen, in der Grafschaft und im Brohltal.

Detektivarbeit macht hungrig! Deshalb wird die Handlung in ein feines mehrgängiges Menü eingebettet. So macht Tätersuche richtig Spaß!
Schauspielerische Fähigkeiten müssen Sie nicht mitbringen. Dafür jede Menge gute Laune, Spielfreude und Appetit. Ganz gemütlich sitzen Sie mit Ihren Mitspielern in geselliger Runde beisammen und versuchen gemeinsam, dem Täter auf die Spur zu kommen.
Ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend mit viel Spannung, Lachen und ausgiebigen Verdächtigungen ist garantiert.
Durch den Abend führt Sie als Spielleiter der Krimiautor Rolf Eversheim.

Natürlich können Sie den Mitspielkrimi auch privat buchen!
Gönnen Sie sich und Ihren Gästen die etwas andere Feier zum Geburtstag, als Weihnachtsfeier oder als Firmenevent.
Gerne komme ich direkt zu Ihnen (Sie kümmern sich dann um das Menü) oder aber Sie feiern in einer Location Ihrer Wahl an individuellen Terminen. Dann besprechen wir alles mit dem Wirt und organisieren den Abend für Sie.
Sprechen Sie mich einfach an – dann wird es garantiert mörderisch gut!
Buchungen ab 20 Personen sind machbar – nach oben hin gibt es keine Begrenzung der Teilnehmerzahl.

Sie haben ein Restaurant in der Region und Interesse an einem bezahlbaren Krimi-Event? Ich besuche Sie gerne und wir schauen gemeinsam, ob die Möglichkeit der Zusammenarbeit besteht. Ein separater Raum für ca. 30 – 50 Personen wäre eine gute Voraussetzung. Selbstverständlich berate ich Sie vor Ort unverbindlich und ohne Kostenstellung. Bitte wenden Sie sich direkt an Rolf Eversheim.

Mordseifel

zum Blog

Die Eifel zählt ohne Zweifel zu den eigenartigsten Gegenden Deutschlands. Sie hat kein Zentrum, sondern sehr viele wunderbare Ecken. Sie ist mehr als eine Landschaft, sie ist ein Lebensgefühl. Ich bin hier geboren und habe nie weiter entfernt als Bonn gewohnt. Karriereangebote in Berlin und anderswo hatten nie eine Chance gegen meine Eifel. Hier bin ich Mensch, hier darf’s ich sein. In der Eifel fühle ich mich frei, die Luft der Eifel brauche ich zum Atmen, die Erde der Eifel möge mir in hoffentlich noch ferner Zukunft Ruhe schenken.

Wer die Eifel nur flüchtig berührt, der kann sie nicht erleben. Die Eifel braucht Zeit und auch unsere Hinwendung. Wenn wir uns auf sie einlassen, beschenkt sie uns. Auf einmal werden vertraute Wege durch den Wald zur Heimat. Oder der Blick aus dem Fenster vermittelt Heimat: die Ahnung von Geborgensein und Getragensein.

Mein Leben und das meiner Romanfiguren spielt sich in der Eifel ab und wird von ihr geprägt. Aber die Eifel ist schon lange nicht mehr nur unberührte Landschaft. Kriege legten besonders im Norden Teile der Eifel in Schutt und Asche, doch die zerstörte Eifel ist längst wieder aufgebaut, schöner und größer denn je zuvor. Heute beschäftigen die Menschen in der Eifel andere Themen wie Windkraftanlagen, Nürburgring, Drogenkriminalität, der galoppierende Machtverlust der katholischen Kirche, Landflucht oder der demografische Wandel.

Diese Themen möchte ich in meine Romane und Kurzgeschichten verbannen, sie zu Fiktionen werden lassen, die uns nicht mehr bedrohlich erscheinen oder persönlich berühren. Ob dies gelingt? Es ist allemal einen Versuch wert. Und wenn nicht, so ist eines jedenfalls sicher: In der Eifel wird das Gute und Schöne sich immer seinen Weg zu den Herzen der Menschen bahnen.


© 2017 Dr. Rolf Eversheim - www.blutundwurst.de Impressum